Logo Stadthalle Gotha

Ausstellung, Vortrag

71. Deutscher Genealogentag

70 Jahre DAGV - Von Gotha aus in die Zukunft der Genealogie
Wann:
Freitag, 13.09.2019 - Sonntag, 15.09.2019
15.00 Uhr - 16.00 Uhr
Einlass: 15:00 Uhr
Preis:
10,00 €
Wochenendpreis 20 Euro, Ausstellung kostenfrei
Veranstalter:

Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen e.V.
Telefon: 03722/599194

Wo:
Stadthalle Gotha
Schützenplatz 1
99867 Gotha

Der 71. Deutsche Genealogentag findet vom 13. bis 15. September 2019 in Gotha statt. Es werden sich wieder hunderte Familien-, Wappen- und Heimatkundler in der „Hauptstadt der Genealogie“ treffen. Ausrichter des Treffens ist die Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen e.V. (AGT).

Der Genealogentag ist nicht nur etwas für erfahrene Ahnenforscher. Auch Anfänger, die mehr über ihre Familien, die Herkunft ihres Nachnamens oder die Orte ihrer Vergangenheit erfahren möchten, erhalten hier zahlreiche Anregungen. Vorträge zeigen auf, wie der Einstieg in die eigene Familienforschung gelingt, wohin man sich wenden muß, um tiefer in die Geschichte der Vorfahren eintauchen zu können und wie man ohne Umwege an die gesuchten Informationen gelangt. Im persönlichen Austausch mit erfahrenen Forschern können sich die "Neulinge" weitere praktische Tipps geben lassen. Darüber hinaus werden Lesekurse organisiert, da am Anfang für viele das Lesen der alten Kirchenbücher durch die verwendete Deutsche Schreibschrift eine zusätzliche Hürde darstellt. Aber auch auf die Profi-Forscher wartet ein facettenreiches Vortragsprogramm, eine Ausstellung der einzelnen genealogischen Verbände Deutschlands und natürlich der Blick über den Tellerrand: Der Dachverband der Genealogen - die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Genealogischer Verbände e.V. (DAGV) - hat in den letzten Jahren seine Kontakte zu ausländischen Forschern mit deutschem Ursprung begründet und stark vertieft. Daher soll das Treffen in Gotha auch einen Einblick in die Arbeit der dortigen Verbände und die Suche nach verschollenen Auswanderern geben.

Gotha bot sich bereits 2015 als Veranstaltungsort ganz selbstverständlich an, wie der Vorsitzende der AGT, Christian Kirchner, berichtet: "Allein schon durch 'den Gotha', das nach seinem Verlagsort benannte Genealogische Handbuch des Adels, welches auf eine über 250 Jahre währende Geschichte zurückblickt, ist diese Stadt untrennbar mit dem Thema Familienforschung verbunden." Aber Gotha hat seinen Besuchern noch mehr zu bieten: Begriffe wie Aufklärung, Bildung, Kartographie, Versicherungen u.v.m. schlagen ihre Wurzeln tief in die Geschichte der Stadt. "Nicht nur für Genealogen gibt es hier somit viele historische Lebens- und Forschungsbereiche zu entdecken. Das der Oberbürgermeister und darüber hinaus AGT-Mitglied Knut Kreuch, die Schirmherrschaft übernimmt, ehrt uns sehr", so Christian Kirchner weiter.

Der 71. Genealogentag wird unter dem Motto '70 Jahre DAGV - Von Gotha aus in die Zukunft der Genealogie' stehen. Damit wollen die Veranstalter neben dem Jubiläum des Dachverbands auch die vielen neuen Möglichkeiten aufzeigen, welche sich den Forschern heute bieten. War man noch vor einigen Jahren mit Block und Bleistift in den Pfarrämtern auf der Suche nach seinen Vorfahren, so erschließen sich durch Portale und Plattformen im Netz ganz neue Chancen, aber auch durch Hilfen wie DNA-Genealogie oder Schriftübertragungsprogramme.

Über die AGT

Die Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen e.V. besteht seit dem Jahre 1984 und ging aus einem Arbeitskreis unter dem Kulturbund hervor. Der Verein zählt derzeit 175 Mitglieder, welche aus Thüringen, ganz Deutschland aber auch den Niederlanden, Brasilien, Kanada, Äthiopien, Neuseeland u.a. Ländern kommen. Alle verbindet das gemeinsame Interesse für Genealogie, die Familienforschung. Dabei organisiert die AGT Regionalstammtische, in denen sich Interessierte bei der Suche nach ihren Ahnen gegenseitig unterstützen können. Neben den bereits bestehenden Regionalgruppen Eichsfeld, Erfurt - Arnstadt, Weimarer Land, Mühlhausen - Bad Langensalza, Südthüringen, Gothaer und Eisenacher Land sind derzeit noch Treffen im Raum Gera sowie dem Reußischen Oberland in Planung. Eine gut sortierte Forschungsbibliothek, zwei vierteljährlich erscheinende Zeitschriften sowie der ständige Kontakt über Mailinglisten dienen den Mitgliedern als weitere Informationsquellen. Neben der Ahnenforschung zählen aber auch Heimatkunde und Heraldik zu den Steckenpferden des Vereins. 2016 wurde eine Anlaufstelle im „Haus der Genealogie“, Brühl 4, in Gotha eingerichtet, wo Interessenten mittwochnachmittags Fragen stellen können.

Über die DAGV

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Genealogischer Verbände e.V. wurde 1949 in Frankfurt a.M. gegründet und ist Nachfolger eines bereits in den 1920er Jahren gegründeten Dachverbandes. Heute gehören 71 Vereine mit mehr als 23.000 Einzelmitglieder der DAGV an. Gemeinsames Ziel ist es, die Genealogie und Heraldik im Forschungsraum der deutschensprachigen Vereine voranzubringen. Auswanderung und die Weitläufigkeit der früheren deutschen Siedlungsgebiete führt dazu, daß sich die Arbeitsgebiete um den gesamten Globus erstrecken. Die durch die Vorstandsmitglieder in den letzten Jahren aufgebauten Auslandskontakte führten zur Gründung der IGGP (International German Genealogical Partnership) mit Forschern aus Australien, den Vereinigten Staaten sowie Südamerika v.a. Brasilien. Die DAGV präsentiert seine Mitgliedsvereine auch auf gleichgesinnten Messen im Ausland, v.a. in Amerika, Frankreich, Schweden und England.

Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung der vom Veranstalter vorgelegten Veranstaltungsbeschreibung besteht nicht. Die KulTourStadt Gotha GmbH behält sich das Recht vor, die Veranstaltungsbeschreibung zu bearbeiten. Eines Einverständnisses des Veranstalters bedarf es hierzu nicht. Die Haftung der KulTourStadt Gotha GmbH für die Richtigkeit der abgedruckten Veranstaltungsdetails wird ausgeschlossen.

Veranstaltungen

Aktuelle Termine für Sie:

loading...
August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01